Lißberger Leierkurse 2019

27. bis 29. September 2019

Einladung zu den Lißberger Leierkursen 2019

 

Liebe Drehleierfreunde,

 

ich freue mich, Euch wieder zu den alljährlich stattfindenden Lißberger Leierkursen einladen zu können. Die Kurse finden in der "Alten Schule", Pfarrer-Koch-Straße 2, 63683 Lißberg / Ortenberg, statt.

 

Wie zu den Lißberger Leiertagen wird es ein Catering geben, das kostengünstig am Samstag mittags sowie abends warmes Essen anbietet (auch vegetarisch). Für Frühstück muss selbst gesorgt werden. Achtung: die Kosten für die Mahlzeiten sind nicht in der Kursgebühr enthalten. 

 

Euer

 

Kurt Reichmann

Drehleierkurse für Anfänger und Fortgeschrittene ANMELDUNG


Unterricht in kleinen Gruppen nach dem bewährten Kurskonzept
 

Termin:

Beginn ist am Freitag, 27. September 2019 ab 18:00 Uhr.

Ende ist am Sonntag, 29. September 2019 12:00 Uhr.

 

Treffpunkt: Am Freitag, 27. September treffen wir uns in der Alten Schule, Pfarrer-Koch-Straße 2, 63683 Lißberg / Ortenberg.

 

Ablauf und Kurszeiten für den Drehleier-Unterricht:

Die Kurszeiten sind:

Fr. 27. September: 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Sa. 28. September: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

So. 29. September: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

An den Abenden: Gemeinsames Musizieren und Tanzen

 

Kursgebühr:

Die Kursgebühr beträgt 120,00 € und ist vor Ort zu entrichten.

 

Kursleiter: Hendrik Ardner, Gerhard Ganz, Peter Streng, Ron Winkler, Alex Zwingmann

 

Übernachten:

Übernachtung vor Ort:

Im Wohngebäude neben der Alten Schule gibt es Übernachtungsmöglichkeiten in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbädern sowie Gemeinschaftsküche. Die Vermietung erfolgt direkt über die „Bürgerstiftung Lißberg“. Alle Details erfahrt Ihr von der „Bürgerstiftung Lißberg“Anmeldung und Kontakt:

Eleonore Betz / E-Mail: ellen1_betz@yahoo.de

 

Für andere Unterkunftsmöglichkeiten:
http://www.ortenberg.net/html/Content-pid-287-page-1.html

 

Catering:

Wie zu den Lißberger Leiertagen wird es ein Catering geben, das kostengünstig am Samstag mittags und abends warmes Essen anbietet (auch vegetarisch).

Die Kosten für die Mahlzeiten sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

Für Frühstück muss selbst gesorgt werden.

 

Instrumente / Leihinstrumente:

Die eigenen Instrumente sollten gut spielfähig sein.

Alle Drehleiern, unabhängig von wem sie gebaut wurden, sind bei uns willkommen!

Für die, die keine eigene Drehleier besitzen, stehen vor Ort Leihinstrumente zur Verfügung. Sie können gegen eine Leihgebühr in Höhe von € 30 entliehen werden.

Dies bitte unbedingt bei Kurt Reichmann vormerken lassen!

 

Kurse für Anfänger und für Fortgeschrittene

 

Kursleiter: Hendrik Ardner, Gerhard Ganz, Peter Streng, Ron Winkler, Alex Zwingmann

 

Bei den Lißberger Leiertagen und Leierkursen unterrichten wir Drehleierspieler in kleinen Gruppen in vier Niveaustufen:

Anfängerkurse
Diese wenden sich an Musiker*innen, die zum ersten Mal eine Drehleier in der Hand haben. Es wird erklärt, wie das Instrument bequem gehalten wird und wie man es stimmt. Die Bestandteile der Leier werden erläutert und ihre Funktion gezeigt. Die Führung des Rades mit der rechten Hand und das Spiel der Melodie mit den Tasten wird an kleinen Melodien geübt. Der Einsatz der Schnarre wird an einfachen Rhythmen gelernt.

Bewährt hat sich die Aufteilung der Lerngruppe in Schüler*innen, die mit der Drehleier ihr erstes Musikinstrument erlernen und in diejenigen, die bereits ein anders Instrument spielen.

Fortgeschrittene Anfänger
Dazu zählen wir alle, die bereits mit dem Instrument vertraut sind (also einen Anfängerkurs oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben). Mit ihnen wird das Erlernte vertieft und an traditionellen Tanzmelodien geübt. In systematischen Schritten wird der Umgang mit der Schnarre erweitert und die Koordination von „Radhand“ und „Melodiehand“ gefestigt. Ziel ist es, gängige Tanzrhythmen (2/4, 4/4, 3/4 - Takt) mit der Schnarre zu begleiten.

Fortgeschrittene
Wer das Instrument sicher einrichten und stimmen kann und eingeübte Stücke mit anderen Spieler*innen zusammen spielen kann, zählt zu der Gruppe der fortgeschrittenen Spieler. Bei diesem Kursniveau geht es um die Erweiterung des Repertoires, das Kennenlernen verschiedener Musikstile und deren rhythmische Begleitung. Erste Verzierungs- und Umspielungstechniken werden geübt und in das Melodiespiel integriert. Die Schnarrtechnik wird ausgebaut und die sichere Koordination von linker und rechter Hand gefestigt.

Geübte Spieler
Spieler*innen, die bereits erste Aufführungspraxis mitbringen. Durch regelmäßiges Üben sicher im Melodie- und Schnarrspiel sind und über ein grundlegendes Repertoire verfügen, setzten sich mit einem erfahrenen Drehleierspieler und -lehrer mit dem Instrument auseinander, um einen eigenen Stil und individuelle musikalische Ausdrucksmöglichkeiten mit der Drehleier zu entwickeln.

 

Bei der Zuordnung der Schüler zu den Niveaugruppen spielt die persönliche Einschätzung eine wichtige Rolle und liegt in der Verantwortung des Teilnehmers. Je nach Zusammensetzung der Lerngruppe kann das Lerntempo variieren. Es ist jederzeit möglich, nach Rücksprache mit dem Kursleiter, die Lerngruppe zu wechseln.

Lißberger Leierkurse 2018 (Foto: B. Halpin)

Kontakt:

Lißberger Leiertage
Kurt Reichmann
Glauburgstraße 67
60318  Frankfurt

Tel:  +49 69-550563
Mobil: 0160-5963833
reichmann@web.de
www.kurt-reichmann.de
www.die-drehleier.de

Das Treffen von Drehleierspielern für Drehleierspieler

das nunmehr seit über 40 Jahren von Kurt Reichmann veranstaltet wird, hat seit 2010 eine Neuausrichtung im Veranstaltungsformat erfahren.

 

Das Ziel der Neuausrichtung war, statt dem großen Festivalformat mit an die Tausend Teilnehmern und der sehr weit gefächerten und offenen musikalschen und thematischen Ausrichtung der vorhergegangenen 30 Jahre, wieder zurück zu den Anfängen zu finden. Mit einem thematisch konzentrierten Angebot auf die Drehleier, unter dem Motto: kleiner aber feiner.

 

Das Konzept der Treffen in Lißberg verfolgt folgende Ziele:

 

  • Lißberg soll als Heimstätte der Drehleiermusik und Drehleierkultur erhalten bleiben und auch weiterhin bekannt gemacht werden
  • das Musikinstrumenten Museum Lißberg soll cooperative Unterstützung durch die Veranstaltungen erfahren
  • es werden zwei Veranstaltungsformate pro Jahr angeboten:

zum Einen die „Lißberger LeierTage“ an Christi-Himmelfahrt,

und zum Anderen die „Lißberger LeierKurse“ am letzten September-Wochenende

  • es werden in allen Leistungsstufen Drehleierspielkurse angeboten
  • in Form eines Drehleier-Forums sollen Entwicklungen und Themen sowohl aus der Aufführungspraxis, als auch aus Forschung und Instrumentenbau präsentiert und reflektiert werden
  • in den Werkstattkonzerten bei den „Lißberger Leier Tagen“ werden innerhalb eines musikalischen Abendprogrammes Musiker und Musikgruppen zu Konzert-Auftritten eingeladen, deren wirken und musikalischen Inhalte im Bezug zu den aktuell behandelten Themen stehen. Darüber hinaus können Kursleiter und Kursteilnehmer sich ebenfalls musikalisch präsentieren.
  • zudem wird für diese Werkstattkonzerte ein an den Drehleierthemen interessiertes Publikum beworben, das an den Abendveranstaltungen kostenfrei teilnehmen kann
  • ein geschäftliches Auftreten und kommerzielles Gebaren von Händlern, Musikern oder Instrumentenbauern ist nicht mehr erwünscht, da aufgrund von Erfahrungen aus den vorausgegangenen 30 Jahren dadurch der freundschaftliche Kulturaustausch und das musikalische Miteinander auf den Treffen störend behindert werden könnte

 

Impressionen zu den Lißberger Leierkursen 2017:

Fotos: B. Halpin, 2017

_______________________________________________________
 

Pepper up your life! - Schon morgen ausprobieren!

Einsteigen mit einer Leih-Leier von Kurt Reichmann.
_________________________________________________________

Fotomontage: Hans-Ludwig Jessl, 2014 Frankfurt a.M. / "Die Chilli-Leier"

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wird von Kurt Reichmann betrieben und von Gerhard Ganz, Bridget Halpin und Hans-Ludwig Jessl erstellt / Frankfurt a.M. 2014